Kontakt

Personalrat der Universität Freiburg
Rheinstraße 10 (Eingang Merianstr.)
79104 Freiburg

Tel.: 0761 203-6900
Fax: 0761 203-6902
info@personalrat.uni-freiburg.de

 

Dienstagvormittags findet die wöchentliche Personalratssitzung statt.

Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Newsletter 2010 Newsletter Sonderausgabe 1/2010
Artikelaktionen

Newsletter des Personalrats der Universität Freiburg, 13. Januar 2010

 
Newsletter des Personalrats der Universität Freiburg
Sonderausgabe 1/2010 - 13. Januar 2010
Die Themen dieser Ausgabe

 

Bewährungsaufstiege jetzt geltend machen
Bestimmte Beschäftigte können auch jetzt noch vom Bewährungsaufstieg nach dem BAT profitieren

Der alte Tarifvertrag (BAT) sah für bestimmte Beschäftigungsgruppen einen so genannten Bewährungsaufstieg vor, der, je nach Vergütungs- und Fallgruppe, beispielsweise nach zwei, vier, sechs oder auch erst nach 15 Jahren stattfand. Der TV-L sieht diese Möglichkeit im Prinzip nicht mehr vor. Aber es gibt noch einige Beschäftigte, die vor dem 1.11.2006 eingestellt und daher übergeleitet wurden, die von einem Bewährungsaufstieg dennoch profitieren können, auch jetzt noch. Der Personalrat hat die Personalabteilung gebeten, eine Liste derjenigen Beschäftigten zusammenzustellen, für die ein Bewährungsaufstieg noch in Frage kommt. Diese Liste liegt jetzt vor, und wir werden die betreffenden Personen telefonisch informieren und beraten. Denn es ist z.B. wichtig zu klären, ob ein Bewährungsaufstieg finanziell noch lukrativ ist, wenn man schon einen Strukturausgleich erhält. Wie gesagt: Wir informieren Sie persönlich und beraten Sie dann gerne!

nach oben
"Sein oder Nichtsein"
Kinofilme nach der Arbeit, exklusiv für Unibeschäftigte

Als letzten Film in dem von Rektorat, Personalrat und New Media Center organisierten "After-Work-Kino" zeigen wir am Donnerstag, den 14.1. um 17.30 Uhr im HS 1010 den Film "Sein oder Nichtsein" von Ernst Lubitsch. Eintritt frei!

nach oben
Traumjob Wissenschaft: Anspruch und Wirklichkeit eines Arbeitsfeldes
Veranstaltung des Personalrates und der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) mit Dr. Andreas Keller

In dieser Veranstaltung soll es darum gehen, einen gewerkschaftlichen Blick auf den Arbeitsplatz Hochschule zu werfen. Welche Beschäftigungsarten sind einschlägig, welche Karrierewege gibt es, welche Stolpersteine können auftauchen? Neben dieser Problemanalyse werden Handlungsoptionen zu und Auswege aus der Prekarisierung der Wissenschaft gezeigt. Neuere Entwicklungen bei den Tarifverträgen werden ebenfalls thematisiert.

Andreas Keller ist Leiter des Vorstandsbereiches Hochschule und Forschung der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). Er vertritt die hochschulpolitischen Positionen der GEW bei den einschlägigen Akteuren der Bildungspolitik. Wann: Dienstag, der 19.1. um 20.00 Uhr. Wo: HS 1016 (KG I).

Weitere Infos auf der Homepage des Personalrates unter: www.personalrat.uni-freiburg.de

nach oben
"Wer lernt, lebt länger"
Das Fortbildungsprogramm 2010 mit vielen interessanten Kursen ist da

Neben Kursen mit den Themenschwerpunkten Verwaltung, Gesundheit, Sprachen oder EDV wird jetzt auch ein Kurs "Digitale Videobearbeitung am PC mit Magix Video" angeboten. Dieser Kurs findet am 2. und 4. Februar jeweils ab 9.00 Uhr statt (Dauer: vier Stunden). Das komplette Programm sowie weitere Informationen finden Sie unter: www.zfw.uni-freiburg.de

 

Der Personalrat wünscht Ihnen alles Gute, Gesundheit und viel Erfolg für das Jahr 2010!
Und nicht vergessen: Am 27.4. sind Personalratswahlen!

nach oben
Abonnement Newsletter
  Als Mitglied der Universität Freiburg können Sie Ihr Abonnement über myAccount verwalten (Ein-/Austragen, E-Mail-Adresse ändern).  
nach oben
Impressum
  Herausgeber
Personalrat der Universität Freiburg, Rheinstr. 10, 79104 Freiburg; Tel.: 203-6900; Fax: 203-6902, E-Mail: persrat@uni-freiburg.de
Der Newsletter des Personalrats der Universität Freiburg erscheint ca. 6 x pro Jahr.
Rückmeldungen und Beiträge für diesen Newsletter senden Sie bitte an newsletter@personalrat.uni-freiburg.de

Sämtliche Mitteilungen in diesem Newsletter sind sorgfältig zusammengetragen. Eine Gewähr kann trotzdem nicht übernommen werden. Im Übrigen können wir nur Auszüge mitteilen. Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.

© 2010 Personalrat der Universität Freiburg
 
nach oben
Benutzerspezifische Werkzeuge